‘Biofach 2013’ – die Fachmesse für Bio-Lebensmittel

In der vorigen Woche (vom 13. bis 16. Februar) fand wieder die ‘Biofach’, die weltweit größte Messe für Bioprodukte in Nürnberg statt.
In diesem Jahr waren erstmals unsere Teelieferanten auf der Messe vertreten.

Messestand unseres Tee-Lieferanten auf der Biofach 2013 in Nürnberg

Von links nach rechts: Ashok Lohia (Patron von ‘Chamong’), Ajay Kichlu (General Manager), Sujoy Sengupta (Second Manager)

Auf dem Gemeinschaftsstand Indiens präsentierte sich die ‘Chamong’-Gruppe auf einer strategisch sehr günstigen Eckfläche.
Hocherfreut traf ich meine Freunde und Geschäftspartner aus Kalkutta, den Firmenchef Ashok Lohia mit seiner Frau Vananda, den Genaralmanager und ersten Teataster Ajay Kichlu mit seiner Frau Sangeeta und Sujoy Sengupta.
Auf dem Foto sind im Hintergrund oben die wichtigsten Labels der Organisationen für fairen Handel und Nachhaltigkeit gut zu erkennen, u.a. ‘naturland’, ‘fairtrade’, ‘Ethical Tea Parntnership’. Darunter sind die Namen der Teegärten aufgelistet. Oben die Gärten im Anbaugebiet Darjeeling, darunter die der Gärten in Assam.
An dieser Stelle möchte ich nochmals erwähnen, dass der ‘Vermarkter’ bzw. – um einen noch hübscheren Begriff aus der (EU)Bürokratie zu verwenden – der ‘Inverkehrbringer’, in diesem Falle also die teealternative’, wenn er auf seinen Produkten/Verpackungen diese Labels verwenden möchte, selbstverständlich ebenfalls Lizenzgebühren dafür an die entsprechenden Organisationen zahlen muss. Um diese Kosten zu sparen, verzichten wir auf diese Labels.

Abendessen in München nach der ‘Biofach 2013′

von links nach rechts: Sujoy Sengupta, Frau Zimmermann, Edith Zimmermann, Thomas Zimmermann, Ajay Kichlu, Ashok Lohia, Vananda Lohia, Sangeeta Kichlu

Da Sujoy am Sonntag wieder von München aus nach Kalkutta fliegen musste, und die Ehepaare Lohia und Kichlu weiter in die Schweiz wollten, fuhren wir nach Ende der Messe am späteren Samstagnachmittag gemeinsam nach München.

Vananda Lohia und Sangeeta Kichlu

Vananda Lohia und Sangeeta Kichlu

Auf diese Weise ergab sich die Gelegenheit, den Deutschlandaufenthalt unserer indischen Partner und Freunde mit einem gemeinsamen Abendessen in einem schmucken Münchner Restaurant ausklingen zu lassen.

Dieser Beitrag wurde von tee alternative unter Aktuelles veröffentlicht | Permalink