‚Biofach 2017‘ – die Fachmesse für Bio-Lebensmittel

Liebe Teefreundinnen,
liebe Teefreunde,
liebe Kundinnen,
liebe Kunden,

Vom 14. bis 18. Februar fand die diesjährige ‚Biofach 2017‘ in Nürnberg statt, die größte ‚Bio‘-Messe weltweit. Mein indischer Teeproduzent und -lieferant war ebenfalls dort. Da die Teegärten unseres Teeproduzenten und Teelieferanten von ‚Naturland – Verband für ökologischen Landbau e.V.‘ zertifiziert sind, präsentierte sich die Firma auf dem Gemeinschaftsstand von ‚Naturland‘.

Bei einem gemeinsamen Abendessen am Vorabend der Messe konnte ich erste Gepräche bezüglich des vor uns liegenden ‚Teejahres‘, bzw. der diesjährigen Tee-Ernte führen. Natürlich hoffen wir, dass zur Ernte des ‚second flush‘ in diesem Jahr besseres Wetter herrscht als 2016 und die Teeblätter mehr Sonne abbekommen. Nur so kann der Tee das von uns so geschätzte typische malzige ‚Assamaroma‘ entwickeln.

Bei einem ausgiebigen Rundgang durch die Messehallen beeindruckte die Internationalität – angesichts der aktuellen politschen Entwicklung besonders! Auch die USA waren mit einem sehr großen Gemeinschaftsstand vertreten!
Es gibt wohl nur wenige Länder, die mit keinem Aussteller vertreten sind.

Auch im Segment ‚Tee‘ ist die Produktvielfalt schier überwältigend.
Da fällt es nicht nur dem Fachpublikum schwer, beim Kauf von schwarzem und grünem Tee die richtige Wahl zu treffen.
Bei einem solchen Angebot von Bio-Tees fragt man sich, wieso immer noch so viele Konsumenten konventionellen, also nicht ökologisch angebauten, schwarzen Tee kaufen.
Da der Preisunterschied nicht mehr groß ist, müsste man doch erwarten, dass noch mehr Kunden, wenn sie schwarzen Tee kaufen, auf die höherwertige ‚Bio‘-Qualität achten.

Insgesamt hat man aber den Eindruck, dass die ‚Biobranche‘ wächst und die Anbieter bzw. Produzenten positiv gestimmt sind.

Herzliche Grüße aus München,
Thomas Zimmermann
teealternative.de

Dieser Beitrag wurde von tee alternative unter Aktuelles veröffentlicht | Permalink